Unsere Arbeitsgebiete- unsere Leistungen 

 Allergologie:  
    

Wir testen die wichtigsten Inhalationsallergene, auch Nahrungs-und Berufsallergene, führen im eigenen Labor mit freiwilliger Qualitätssicherung  auch weitere wichtige Allergieuntersuchungen durch.

Nach Erhebung der Vorgeschichte, Testung und ggf. Laboruntersuchung entwickeln wir einen individuellen Behandlungsplan für Sie.

Besondere Erfahrungen haben wir in der spezifischen Immuntherapie (Hyposensibilisierung).

 Mit neuen Therapielösungen ist die Therapie besser verträglich und einfacher  durchführbar geworden, es gibt eine Menge Fortschritte!

 

Wichtig! Bitte beachten Sie vor dem Test:  

Bitte keine Antihistaminika („Allergietabletten“)einnehmen!

Bitte sagen Sie uns, ob Sie „ß- Blocker“ einnehmen ,falls ja, bitte sprechen Sie uns vor  demTest an!

Wir benötigen die Haut der Unterarme für die Testdurchführung. Bitte die Haut vor dem Test nicht eincremen!

 

Schlafmedizin:

leiden Sie unter :

·         Tagesmüdigkeit

·         schneller Erschöpfbarkeit,

·         starkem Schnarchen

·         Bluthochdruck?

-dann könnte bei Ihnen eine Form einer schlafbezogenen Störung der Atmung (Schlafapnoe, „Atempausenerkrankung“) vorliegen!

 

Bei vielen Menschen kommt es zu nächtlichen Atemstillständen, häufig mit verminderter nächtlicher Sauerstoffversorgung und nächtlicher Stressreaktion. Das ist kein harmloses Schnarchen mehr, sondern eine ernstzunehmende Erkrankung. Folgen können Bluthochdruck und Schlaganfall sein.

 Mit Hilfe von modernen, tragbaren Monitorgeräten können wir schon ambulant ziemlich genau diagnostizieren, welcher Typ und welcher Schweregrad einer schlafbezogenen Störung der Atmung bei Ihnen vorliegt. Das Gerät bekommen Sie für eine Untersuchungsnacht ausgeliehen, so dass unter „natürlichen“Bedingungen, also bei Ihnen zu Hause, gemessen werden kann- eine  wertvolle Aussage ist dadurch möglich.

Wir erarbeiten dann mit Ihnen zusammen, ggf. auch unter Einbeziehung von HNO- Ärzten, einen Behandlungsplan.

Selbstverständlich arbeiten mit mehreren renommierten Schlaflabors zusammen, falls eine nächtlicheBeatmungstherapie erforderlich ist.

 

Sollten Sie schon mit  einer nächtlichen Beatmungsform behandelt werden, so können wir die notwendigen Therapiekontrollen, die früher oftmals nur stationär möglich waren, auch ambulant durchführen (nCPAP- Kontrollen).  

 

Belastungsuntersuchungen:

 

Zur Abklärung der Ursache von Atemnot sind häufig Belastungsuntersuchungen notwendig. Die Spiro-Ergometrie vereint die Belastungs- EKG-Untersuchung mit der Untersuchung der Atemgase und der Lungenfunktion.

Es steht uns somit eine sehr wertvolle Untersuchung zur Verfügung, die uns  Aussagen zu wichtigen Fragen erlaubt:

·         Liegt die Ursache einer Atemnot eher am Herzen oder eher an der Lunge?

·         Könnte ein Lungenhochdruck- etwa nach einer Lungenarterienembolie- vorliegen?

·         Kommt es unter Belastungen zu einem Absinken des Sauerstoffgehalt des Blutes?

Aber auch in der Vorsorge ist diese Untersuchung wichtig:

·         Planung eines individuellen sportlichenTrainings

·         Feststellung der individuellen Fitness

Oft wird diese Untersuchung für gutachterliche Fragen benötigt!

 

Wichtig für Sie:

·         Bitte vorher Termin vereinbaren!

·         Vor der Untersuchung möglichst kohlehydratreiche Nahrung: Brot, Brötchen, Haferflocken oder auch ein Nudelgericht. Bitte zu dieser Untersuchung nicht nüchtern erscheinen!

·         Denken Sie an leichte Sportkleidung, falls vorhanden: T- Shirt, Sporthose, Sportschuhe. Möglichst ein Handtuch mitbringen. Danke!  

 

Bronchoskopie:

 

Die direkte Ansicht („Spiegelung“) des Bronchialsystems geschieht mit einem biegsamen optischen Instrument unter örtlicher Betäubung, meist mit einer milden Beruhigungsspritze. Wichtige Anlässe („Indikationen“) zu dieser Untersuchung:

·         Blutiger Auswurf, zur Suche einer Blutungsquelle  

·         Tumorsuche

·         Diagnose von entzündlichen, rheumatischen oder immunologisch bedingten Lungenerkrankungen

 

Wichtig für Sie:

·         Bitte vorherige Terminvereinbarung!

Blutbild, Blutgerinnung und evtl. EKG- Untersuchung zu Ihrer Sicherheit sollten vorliegen.

·         Bitte 8 Stunden vorher nichts essen und trinken. Wir führen deshalb die Untersuchung auch gleich morgens durch

·         Lassen Sie sich von der Untersuchung abholen, da im Fall einer Beruhigungsspritze Sie für den Rest des Tages kein  Kraftfahrzeug führen dürften.

 

Laboruntersuchungen:

 

·         Blutgasanalyse: Das ist die Untersuchung des Sauerstoff- und Kohlendioxidgehalts des Blutes, sowie die Messung des Säure- Basen- Status. (O2, Co2-Partialdruck und pH).Dies geschieht über eine Mikro-Blutabnahme aus dem Ohrläppchen, ist nahezu schmerzfrei. Wichtige Untersuchung bei fortgeschrittenen Lungen- und Atemwegserkrankungen, Müdigkeit, sowie besonders bei der Klärung der Frage einer Sauerstoff- Langzeittherapie.

·         Wir führen in Zusammenarbeit mit Speziallaboratorien eine Reihe von weiteren fachspezifischen Laboruntersuchungen durch.

 

Wichtig für Sie:

·         Für fast alle dieser Blutuntersuchungen müssen Sie nicht nüchtern sein!

 

 

 

 Lungenfunktionsuntersuchung (Bodyplethysmographie):

 

· „Lungenfunktion in der Glaskabine?“  Das ist die „Bodyplethysmographie“.

Diese nicht belastende, in sitzender Position durchgeführte Untersuchung ist der „Gold-Standard“ der Lungenfunktionsdiagnostik. Dies kann gegebenenfalls durch eine zusätzliche Messung des Reaktionsverhaltens der Bronchien („Provokation oder Dilatation“) ergänzt werden.

·         Mit Hilfe dieser Untersuchung können wir sehr weitreichende Aussagen über Ihre Lungenvolumina und über die Strömung der Luft in Ihren Bronchien machen. Ob Asthma oder COPD vorliegt können wir mit dieser Methode gut klären. Gerade zur Frühdiagnostik von Atmungsstörungen wichtig.

 

Wichtig für Sie:

·         Bitte fragen Sie nach, ob Sie  vor einem Besuch in unserer Praxis bronchialerweiternde Mittel nehmen sollen, oder nicht!

·         Bitte vor dem Erstbesuch in unserer Praxis möglichst keine  bronchialerweiternden Mittel nehmen.

·         Wir eichen alle unsere Messegeräte mehrfach täglich und führen eine sorgfältige Qualitätskontrolle durch!

·         Wir verwenden hygienische Einmal-Mundstücke und lassen unsere Geräte durch das Institut für Hygiene der Universität Würzburg regelmäßig überprüfen.

 

Lungenfunktionsuntersuchung (Messung der Diffusionskapazität):

 

Mit dieser Methode messen wir den Sauerstoffdurchgang durch das Lungengewebe. Zur Beurteilung von Lungenemphysem (Blählunge, Lungenverlust) und bei Lungenfibrose (Bindegewebsvermehrung der Lunge ,„Narbengewebslunge“) wichtig.  

 

Auch hier gilt::

·         Bitte vor dem Erstbesuch in unserer Praxis möglichst keine  bronchialerweiternden Mittel nehmen.

·         Wir eichen alle unsere Messegeräte mehrfach täglich und führen eine sorgfältige Qualitätskontrolle durch!

·         Wir verwenden hygienische Einmal-Mundstücke und lassen unsere Geräte durch das Institut für Hygiene de rUniversität Würzburg regelmäßig überprüfen.

 

 

Asthma- Entzündungsmessung (FeNO):

 

Mit dieser modernen Methode gelingt es aus der Atemluft zu bestimmen, ob sich bei Ihnen an der Bronchialschleimhaut eine  für Asthma typische Entzündungsform findet.

Diese Möglichkeit gibt wichtige Hinweise gerade zur Früherkennung von Asthma. Wir können mit dieser Messung  die Asthma-Therapie noch besser kontrollieren und steuern.

 Da die Messung den Organismus überhaupt nicht belastet,  ist sie auch bei Kindern gut durchführbar.

Wir messen übrigens die ausgeatmete Konzentration an natürlichem, von ihrer Bronchialschleimhaut produziertem Stickstoffmonoxid.  

Leider ist diese Messung keine Kassenleistung, der Preis ist mit derzeit etwa 25€ überschaubar.  

 

 

Patientenschulungen, Vorträge und Seminare:

 

Haben Sie Interesse mehr über Asthma oder die COPD (chronische mit Atemwegsenge einhergehende Erkrankung der Lunge) zu erfahren?  

 

Wir führen regelmäßig interessante und abwechslungsreiche Schulungen für Asthma und  COPD 

durch!

 

Asthma:

·          Schulungsprogramm „NASA“ (Nationales ambulantes Schulungsprogramm für Asthma) insgesamt 6 Stunden an zwei Abenden

·         Themen:

  • Aufbau und Funktion der Atemwege, wie kommt es zu Asthma?
  • Allergisches und nicht allergisches Asthma.
  • Auslöser: Allergisch, nicht allergisch.
  • Wie erreiche ich „gute Asthmakontrolle“?
  •  Selbsthilfemassnahmen.
  •  Wirkungsweise von Medikamenten.
  • Verhalten im Notfall.
  • Atemgymnastische Techniken.Entspannungsverfahren

·         Termine : bitte fragen Sie an der Anmeldungin unserer Praxis nach! Eine verbindliche Anmeldung ist für unsere Kurse notwendig.

·         Kosten: Als Versicherter einer gesetzlichen Krankenkasse und Teilnehmer an einem „strukturierten Behandlungsprogramm“ (DMP)ist die Teilnahme kostenfreii

 

. Bitte fragen Sie bei uns an den Anmeldung nach!

 

COPD (chronische Bronchitis mitAtemwegsenge):

·         Das anerkannte Schulungsprogramm zur chronischen Bronchitis

·         Schulungsprogramm „COBRA“ (chronisch obstruktive Bronchitis mit und ohne Lungenemphysem-Ambulantes Schulungsprogramm)- ein bundesweit von den wissenschaftlichen Fachgesellschaften und den Krankenkassen anerkanntes Schulungsprogramm

·         Themen: Aufbau und Funktion der Atemwege.Was heisst „COPD“? Wie entsteht „COPD“ ? Gut leben mit COPD? Selbsthilfemassnahmen.

Wirkungsweise von Medikamenten.

Verhalten im Notfall.

AtemgymnastischeTechniken. Entspannungsverfahren. Training. Sauerstofftherapie.

·         Termine : bitte fragen Sie an der Anmeldung in unserer Praxis nach! Eine verbindliche Anmeldung ist für unsere Kurse notwendig.

·         Kosten: Als Versicherter einer gesetzlichen Krankenkasse und Teilnehmer an einem „strukturierten Behandlungsprogramm“ (DMP) ist die Teilnahme kostenfrei. Bitte fragen Sie bei uns an den Anmeldung nach!

Tabakentwöhnung:

·         Wir arbeiten nach der von deutschen Forschungszentren empfohlenen Schlußpunktmethode.

·         Termine : bitte fragen Sie an der Anmeldung in unserer Praxis nach! Eine verbindliche Anmeldung ist für unsere Kursenotwendig.

Schlafapnoe:

·         Termine : bitte fragen Sie an der Anmeldungin unserer Praxis nach! Eine verbindliche Anmeldung ist für unsere Kurse notwendig.

 
 

Röntgenuntersuchungen:

 

Wir fertigen Röntgen- Aufnahmen der Brustorgane(Lungenaufnahme) und Aufnahmen der Nasennebenhöhlen an. Mir einer modernen un dständig überprüften Anlage können wir die erforderliche Strahlendosis sehr niedrig halten- wir messen dies übrigens bei jeder Aufnahme! Röntgenpass? Bitte nicht vergessen, gerne tragen wir Ihnen die Aufnahmedaten ein! Sie haben noch keinen Röntgenpass? Fragen Sie bitte nach, gerne stellen wir Ihnen dieses wichtige Dokument aus. Bei Ihnen ist erst kürzlich eine Lungenaufnahme angefertigt worden? Bitte, bringen Sie uns nach Möglichkeit  die Originalaufnahme und einen Befund mit ,das kann uns sehr helfen!

Unsere Röntgenanlage haben wir 2016 komplett modernisiert und haben das beste digitale Bildgebungssystem der "direkten" Radiographie, einen Flachbildkollektor mit einer sagenhaften Bildqualität. Teuer, für Sie aber das derzeit beste System! 

 

 

Team-Sprechstunde:

 

Eine neuartige Form der Sprechstunde soll Patienten,bei denen Verlaufskontrollen notwendig sind, das medizinische Informationsangebot verbessern und dabei noch Wartezeit verkürzen. In einem strukturierten Ablauf der Sprechstunde bilden Sie, „Ihre“ Patientenhelferin sowie Ihr Arzt ein Team. Unsere speziell für diese Form der Sprechstunde ausgebildeten Damen sind  Trainerinnen für die Asthma- und auch die COPD- Schulung. Diese Form der Sprechstunde wendet sich daher ganz besonders an Asthma- und COPD- Patienten und bietet für Sie viele Vorteile! Nutzen Sie dieses Angebot!

 

 

Sport-Taucheruntersuchungen:

 

Damit Sie diesen schönen Sport auch in Zukunft noch lange und gesund ausüben können, empfehlen wir unsere Vorsorgeuntersuchung, gerne auch mit sportlicher Leistungsüberprüfung. Auf Wunsch können Sie auch einen Termin in der HNO- Praxis in unserem Ärztehaus kombinieren, lassen Sie uns Ihren Terminwunsch wissen.

 

Arbeitsmedizinische Vorsorge- gesundheitsgefährdende mineralische Stäube (G 1.1 und G 1.2):

 

Wir haben die Genehmigung der Berufsgenossenschaften für die arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen von Berufstätigen, die durch silikathaltige ( =quarzhaltigen) und /oder asbesthaltige Feinstäube belastet sind oder belastet waren. Die Zuweisung erfolgt üblicherweise über den Betrieb oder die Berufsgenossenschaften. Sind Sie ein Betriebsleiter und suchen Sie eine Untersuchungsstelle für die BG- Untersuchungen G 1.1 oder G1.2?   Sprechen Sie uns gerne an !

 

 

Gutachten:

 

Gerne fertigen wir medizinische Gutachten unsere rFachgebiete für die Berufsgenossenschaften, Renten- oder Krankenversicherungen oder auch für Gerichte an.

Wichtig für Sie, wenn Sie zu einer Begutachtung in unsere Praxis eingeladen wurden:

·         Wenn Sie im Besitz wichtiger aktuelle rUntersuchungsergebnisse, insbesondere von aktuellen Röntgenuntersuchungen derLunge sind, bitte denken Sie daran diese mitzubringen!

·         Eine Aufstellung Ihrer aktuell genommenen oder inhalierten Medikamente hilft uns sehr!

·         Bitte benutzen Sie langwirksame bronchialerweiternde Medikamente (z.B. Formoterol, Salmeterol, als Einzelsubstanz oder In Kombination wie z.B. Inuvair, Foster, Symbicort, Viani)-sofern das Ihr Gesundheitszustand ermöglicht-  nicht innerhalb der letzten 12 Stunden vor dem geplanten Gutachtenstermin!

·         Bitte benutzen Sie kurzwirksame bronchialerweiternde Medikamente ( z.B.: Salbutamol, Berotec, Berodual,Atrovent) sofern das Ihr Gesundheitszustand ermöglicht-  nicht innerhalb der letzten 4 Stunden vor dem geplanten Gutachtenstermin!

·         Bitte planen Sie ausreichend Zeit ein- die Begutachtung kann bis 14.00 dauern!

·         Sie müssen übrigens zu den von uns geplanten Untersuchungen nicht nüchtern erscheinen! Frühstück erlaubt!

 

 

  



  Privatsprechstunden:Wir bieten nach Vereinbarung private Sprechstunden an und halten uns dafür speziell den Freitag- Nachmittag frei.Bitte fragen Sie an unserer Rezeption nach oder schicken uns einfach ein Fax: 06021- 219061 mit der Bitte um Rückruf.Seien Sie im übrigen unbesorgt: Alle unsere Patienten werden nach bestem Standard behandelt. 















































 

 Unsere Sprechzeiten: 

 

Mo + Die

8.00-12-00

8.00-12-00

15.00-17-00

15.00-17-00

Mi


8.00-12.00



Do


8.00-12.00


15.00-17.00


Fr


8.00-12.00


nach Vereinbarung


..und nach Vereinbarung